Was treibt mich an?

Ihr Lieben,

dies ist mein erster Blogeintrag auf meiner neuen Webseite! Im Laufe der Zeit wird sie weiter wachsen, ich werde sie mit vielen neuen Bildern füllen um euch meine Arbeit präsentieren zu können. Aber zuerst möchte ich euch erklären, warum ich das tue, was ich tue. Warum gehe ich die vielen Risiken der Selbstständigkeit ein? Und warum ausgerechnet Hochzeitsfotografie?
Nun, ich will ganz ehrlich mit euch sein. Ich sehe mich persönlich nicht in einer Firma eingestellt, um etwas zu tun, was mir keinen Spaß macht und wo ich mich nicht kreativ und persönlich ausleben kann. Ich habe es probiert! Und war jedes Mal sehr unglücklich damit.
Seitdem ich für mich alleine verantwortlich bin, und so frei arbeiten kann, geht es mir gut. Ich mache anderen durch mein Können eine Freude und schenke Erinnerungen, die doch soviel Wert sind! Zudem wird mein Drang etwas Schönes zu erschaffen gestillt. Das ist also eine Win-Win Situation für mich.
Warum ausgerechnet Hochzeitsfotografie? Tja, diese Frage ist ganz einfach zu beantworten: Ich trete in die Fußstapfen meiner lieben Mama. Als sie noch jünger war, hat sie gerne Hochzeiten begleitet und den Paaren mit ihren Fotos eine Freude gemacht. Damals zu analogen Zeiten, hat sie diese auch selbst entwickelt und belichtet! Ich bin immer noch ganz überwältigt, was für tolle Kunstwerke sie geschaffen hat. Zwar fotografiere ich digital und mit der neuesten Technik- aber es steckt nicht weniger Liebe in den Bildern wie bei meiner Mutter! Außerdem bin ich eine hoffnungslose Romantikerin und liebe wirklich alles was mit Hochzeiten zu tun hat. Gerne gebe ich euch Tipps rund um eure Traumhochzeit und empfehle passende Dienstleister!

Nun, ich denke ihr konntet mich durch diesen Blogeintrag ein wenig kennen lernen!
eure Laura

2018-09-18T08:42:54+00:009. August 2018|